Koordinator nach Baustellenverordnung

Unsere nach den erforderlichen Kenntnissen und Erfahrungen der RAB 30 ausgebildeten Koordinatoren übernehmen diese verantwortungsvollen Aufgaben für Sie und führen alle anfallenden Aufgaben nach der Baustellenverordnung von der Planung bis zur Übergabe Ihres Bauwerks durch.

 

Für Baustellen, auf denen Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig werden, sind ein oder mehrere geeignete Koordinatoren zu bestellen.

 

Während der Planung der Ausführung des Bauvorhabens (Auszug):

  • Berücksichtigung der allgemeinen Grundsätze nach § 4 Arbeitsschutzgesetz
  • Erstellen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplanes (SiGe-Plan) und ständige Anpassung in der Planungsphase
  • Abstimmung zwischen den einzelnen Gewerken hinsichtlich gemeinsam genutzter Sicherheitsmaßnahmen
  • Beratung bei der Terminplanung und Baustelleneinrichtung
  • Mitwirken bei der Erstellung der Vorankündigung ggf. Erstellen einer Unterlage für spätere Wartungs- und Reparaturarbeiten

Während der Ausführung des Bauvorhabens (Auszug):

  • Aushang der Vorankündigung (ggf. Anpassung derselben)
  • Anwendung der allgemeinen Grundsätze nach § 4 Arbeitsschutzgesetz koordinieren
  • Bekannt machen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplanes (SiGe-Plan) und ständige Anpassung bei erheblichen Änderungen in der Ausführungsphase
  • Zusammenarbeit der Arbeitgeber organisieren und auf Einhaltung der Pflichten nach der Baustellenverordnung achten ggf. Fortführung der Unterlagen für spätere Arbeiten

Planungsgesellschaft für

Rohrvortrieb und Dükerbau

 

Mitglied der Unternehmensgruppe BPM Ingenieure